CBD Vape Pen (Einweg, Starter Kit & Nachfüllbar): Test, Vergleich & Erfahrungen

Für die Aufnahme von Cannabidiol (CBD) gibt es zahlreiche Varianten. Der Handel bietet neben CBS Öl, CBD Pasten, CBD Kapseln, CBD Tabletten und diversen anderen Möglichkeiten der Aufnahme auch sogenannte Vape Pens zum Inhalieren des CBDs an. Dazu sind CBD E-Liquids geeignet. Diese können pur, aromatisiert oder nikotinhaltig sein.

Das Verdampfen von CBD E-Liquids mit einem CBD Vaporizer – auch als Vape Pen oder Vaporizer bekannt – gilt als die am wenigsten gesundheitsschädliche Methode, CBD zu inhalieren und so in den Blutkreislauf zu schleusen. Statt verbrannt zu werden, wird das CBD in Vape Pens nur stark erhitzt und kann so verdampft werden. Es entstehen dabei keine schädlichen Teerrückstände, die der Lunge schaden.

Direkt zu den Testsiegern:

Testsieger CBD Vape Pen nachfüllbar

kiara cbd vape pen nachfüllbar erfahrungen

  • Testsieger unter den wiederverwendbaren CBD Vape Pens
  • Hochdosiertes und sehr reines Vollspektrum CBD Destillat
  • Keine Zusatzstoffe
  • Wiederbefüllbarer Vape-Pen mit Ladestation
  • Versandkostenfrei

Testsieger Einweg CBD Vape Pen

cbd vape pen einweg testsieger vaay

  • Testsieger unter den Wegwerf CBD Pens
  • 4 verschiedene Aromen / Geschmäcker
  • Im 4er Probier Pack mit Rabatt erhältlich
  • 250 mg reines CBD pro Pen

Einweg und wiederverwendbare CBD Vape Pens im Vergleich

Der Begriff „Vape Pen“ entwickelte sich aufgrund seines Stiftähnlichen Äußeren für CBD Vaporizer. Vape Pens sind im Grund einem Hype um E-Zigaretten entsprungen. Auch E-Zigaretten sind im Grunde Vaporizer oder Vape Pens. Während E-Zigaretten jedoch nicht immer geeignet sind, um damit CBD Liquids zu verdampfen, eignen sich die CBD Vape Pens ideal dafür. Die genutzten CBD Liquids werden je nach Hersteller pur oder aromatisiert angeboten. In Starter Sets werden keine nikotinhaltigen CBD-Kartuschen und CBD Vape Pods angeboten.

Es lag auch für Hersteller oder Anbieter von CBD nahe, die Technologie der Vape Pens zu nutzen. Erstens hatten sich E-Zigaretten unter Rauchern auf breiter Basis durchgesetzt. Zweitens erhöhte das Inhalieren von CBD den Genuss, da aromatisierte CBD Liquids geschmacklich angenehm sind. Zudem kann das CBD so wesentlich schneller wirken. Der Umweg über den Verdauungstrakt entfällt. Wirkstoffverluste sind daher kaum zu verzeichnen. Auch der bessere Gesundheitswert war ein Argument dafür, auf Verdampfer für CBD zu setzen.

Um das verflüssigte CBD ohne Verbrennung verdampfen zu können, bedarf es einer kleinen Heizspirale im Kopf des Vape Pens. Über eine Art Docht, der von der Heizspirale in den Flüssigtank hineinreicht, wird das CBD erhitzt. Der entstehende Dampf kann durch das Mundstück des Vape Pens inhaliert werden.

CBD Vape Pen Erfahrungen

Das verbrennungslose Verdampfen eines CBD-haltigen Liquids ohne Nikotin gilt als die am wenigsten gesundheitsschädliche Aufnahmemethode für CBD. Der CBD-haltige Dampf wird zwar ähnlich wie Zigarettenrauch inhaliert und durch die Lunge aufgenommen. Der Unterschied zum Inhalieren von Zigarettenrauch besteht aber darin, dass weder Teer-Rückstände noch andere toxische Stoffe – etwa Kohlenmonoxid – inhaliert werden oder sich ablagern können. Die Lunge wird nach heutigem Wissen nicht geschädigt. Langzeituntersuchungen mit einer Vielzahl von Probanden stehen allerdings aus.

Vorteilhaft ist, dass der inhalierte CBD-Dampf schnell und ohne Wirkverluste von der Lunge in den Blutkreislauf geschleust werden kann. So kann sich das CBD schneller als mit jeder anderen Aufnahmemethode im gesamten Körper verbreiten. Dank des körpereigenen Endocannabinoid-Systems, das durch entsprechende Rezeptoren im gesamten Körper unterstützt wird, kann das CBD nun seine gewünschten Wirkungen entfalten. Die Wirkungsintensität ist abhängig vom Wirkstoffgehalt eines CBD Liquids sowie vom Durchmesser des Mundstücks und seiner Luftöffnungen.

Natürlich spielt auch die Tiefe der Inhalation eine Rolle. Je tiefer das CBD in die Lunge inhaliert wird, desto schneller und intensiver ist die Wirkung. In der Folge wollen wir uns nun verschiedene Vape Pens ansehen und deren Besonderheiten vorstellen.

CBD Vaporizer und Vape Pen Vergleich und Testbericht

Die 10 besten CBD Vape Pens für Deutschland, Österreich und die Schweiz im Vergleich.

Herbliz Maxstiq CBD Vape Pen

herbliz cbd vape starterset

Herbliz bietet seinen CBD-Vaporizer „Maxstiq“ als Vaporizer-Solisten oder als Starterpack an. Ohne eine CBD-Kartusche kostet der Maxstiq 29 Euro. Im Starterpack zu 44,90 Euro sind ein USB-Kabel und eine Kartusche in Form eines Probe-Fläschchens CBD Liquid mit enthalten. Wählbar sind bei Herbliz die anregenden „Focus“ oder die beruhigenden „Relax“-Liquids mit CBD.

Der Maxstiq Vape Pen wird ohne Lackierung oder Kunststoff-Anteile angefertigt. Es kann somit durch die Heizspirale nicht zu Ausgasungen toxischer Substanzen kommen. Der Hersteller bewirbt bei seinem CBD-Vaporizer einen leistungsstarken Akku und eine lange Nutzungszeit.

Die Temperatur im Maxstiq lässt sich durch vier variable Spannungseinstellungen individuell regulieren. Der eingebaute Überhitzungsschutz verhindert, dass die Temperatur zu hoch gerät. Außerdem ist der Maxstiq Vape Pen mit fast allen 510er CBD Vape-Kartuschen kompatibel.

Pro Nutzung sollen nur drei kurze Züge genommen werden. Maximal 15 Züge je Tag werden von Herbliz empfohlen. Wie viele Züge je Kartusche möglich sind, wird nicht spezifiziert. Die Menge ist aber auch individuell verschieden. Es wird auch nicht gesagt, ob das CBD-Liquid aus Isolat oder Vollspektrum CBD besteht. In der Inhaltsangabe steht lediglich „Hemp Leaf Extract“.

Die Kundenzufriedenheit mit dem CBD-Vaporizer von Herbliz ist hoch. Die Wirkung des inhalierten CBD Öls wird als sehr intensiv beschrieben. Es kann daher sparsam dosiert werden.

 

VAAY CBD Vape Pen

cbd vape pen einweg testsieger vaay

Vaay bietet seinen CBD Diffuser Pen mit verschiedenen Aromen befüllt zu 29 Euro an. Die Geschmacksnoten Mint, Fruit, Lemon und Herbal sind lieferbar. Außerdem gibt es derzeit noch ein „Winter Vape Quad“ Test-Pack mit allen vier Geschmacksrichtungen zum Sonderpreis. Einfacher kann sich ein Interessent nicht mit einem CBD Vaporizer vertraut machen. Das Gerät sollte vor jedem Gebrauch leicht geschüttelt werden.

VAAY CBD Diffuser Pen Erfahrungen

Jeder Vape Pen ist mit 250 Milligramm reinem CBD befüllt. Es braucht nur vier kurze Atemzüge, um eine gute Dosis CBD zu genießen. Der Vape Pen von Vaay schaltet sich dank eingebautem Überhitzungsschutz drei Sekunden nach dem letzten Zug ab. Die tägliche Maximaldosis sollte 20 Züge nicht überschreiten. Verarbeitet wurde ein flüssiges CBD Isolat in MCT-Öl aus Kokosnüssen. Es handelt sich also um kein Vollspektrum CBD.

Insgesamt verspricht ein Vaay Vape Pen 150 Züge. Die tatsächliche Zahl der Züge hängt aber von der Tiefe der Inhalation ab. Schwangere sollten besser kein CBD inhalieren.

 

Kiara Naturals CBD Diffuser Pen

kiara cbd vape pen nachfüllbar erfahrungen

Der CBD Destillat Vape Kit von Kiara Naturals kostet 55 Euro. Er wird in einem Etui geliefert und enthält bereits mit 55 Prozent mit CO2-Extraktion gewonnenes Vollspektrum-CBD-Destillat. Daher sind sämtliche Nebenstoffe aus dem Hanf im CBD-Destillat enthalten. Die Kartusche wird ohne Zusatzstoffe befüllt. Das Kiara Vape Kit besteht aus einem nachfüllbaren Vape-Pen und einer Ladestation. Der Kiara Pen ist bereits mit einem CBD-Destillat befüllt.

Zur Verwendung des Kiara Vaporizers müssen nur die Gummidichtungen von der Vaporizer-Hülse entfernt werden. Dann kann der schon halb aufgeladene Akku ins Gerät eingelegt werden. Die Hülse wird nun wieder auf den Akku geschraubt. Damit ist der Test des Geräts möglich.

Länger als ein zwei Sekunden sollte man nicht einatmen. Das CBD Destillat ist hochreines Schweizer Bio-CBD, das ziemlich konzentriert ist. Kommt es durch zu tiefe oder lange Inhalation zu Husten und Halskratzen, hilft es, viel Wasser zu trinken. Der Vape Pen von Kiara zeugt durch unterschiedlich eingefärbtes Blinken an, welche Leistungsstufen noch nutzbar sind.

Nicht verwenden sollten schwangere Frauen, stillende Frauen oder Menschen, die starke verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen müssen, den Kiara Vape Pen. Auch bei schweren Erkrankungen sollten Kiara Vape Pens laut Herstellerangabe nicht eingesetzt werden.

 

CANYA FX Vape Pen und Vape Pods

canya fx vape pen starterset

Das My Canya Vape Starterkit kostet 39,95 Euro. Es arbeitet mit einem Pod-System. Je Pod sind 100 Milligramm 5-prozentiges oder 200 Milligramm mit 10 Prozent CBD lieferbar. Der Inhalt ist ein Vollspektrum CBD-Liquid.

Der CANYA FX ist ein kompakter und zuverlässiger Vape Pen mit smartem Design. Er ähnelt eher einem flachen Feuerzeug mit abgerundeten Kanten als einem Stift. Im Lieferumfang sind bei Canya ein leistungsstarker Akku, ein USB-C-Ladekabel sowie ein 5-prozentiger CBD-Pod mit dem Geschmack „Northern Lights“ in Bio-Qualität enthalten.

CANYA FX CBD Vape Starterset

Der flache und 32 Gramm wiegende Pod kann in der Jacken- oder Hosentasche mitgenommen werden. Canya wirbt mit seinem „innovativen Anti Dry-Hit“-System und der praktischen Auto-Zug-Funktion. Um CBD zu inhalieren, müssen keine Knöpfe gedrückt werden. Das Gerät ist auslaufsicher. Neben dem CBD-Extrakt sind pflanzliches Glycerin und Propylenglykol enthalten.

 

Sanaleo CBD Vape Pens: VaPen und VaPro

sanaleo vaporizer pen

Sanaleo bietet seinen Vaporizer VaPen als Starter-Kit in edler Verpackung an. Damit ist er auch zum Verschenken ideal geeignet. Der Sanaleo VaPen kostet 39,90 Euro. Der Edelstahl-Pen ist schlicht im Design, wirkt aber edel. Die Vollspektrum CBD-Liquids sind bei Sanaleo als Relax- oder Focus-Variante lieferbar.

Der Starter-Kit von Sanaleo umfasst einen bereits mit CBD befüllten VaPen, einen Akkuträger und eine 0,5 Milliliter fassende CBD-Kartusche mit Hanfaroma. Die Kartusche enthält 59 Prozent CBD. Es können nur die Vape-Kartuschen von Sanaleo verwendet werden.

Außerdem im Sortiment: der ebenso designte VaPro Vaporizer als Starter-Kit. Der Preis für den VaPro liegt bei 64,90 Euro. Der erkennbare Unterschied zum günstigeren VaPen liegt vor allem im Design. Der VaPro ist nicht flach, sondern erinnert in der Form an einen dicklichen Lippenstift. Empfohlen wird dieses Starter-Kit für Anspruchsvolle oder fortgeschrittene CBD-Nutzer. Ansonsten ist der Inhalts des Sanaleo VaPro Starter-Kits identisch mit dem VaPen.

 

Ignite CBD Vape Pod in Deutschland

Ignite CBD Vape Pod Deutschland

Der stiftähnlich designte Ignite CBD Vape Pen ist für einen Preis von 30 Euro in den Geschmacks- und Wirkungs-Varianten „Recharge – Watermelon“, „Recharge – Tropical Fruit“, „Calm – Pink Chill“, „Calm – Mango“, „Lucid – Apple Berry“ und „Lucid – Blood Orange “ jetzt auch in Deutschland zu bestellen.

Erwähnenswert ist, dass dieser Vape Pen beim „High Times Cannabis Cup“ den Sieg in der Sparte „Best Vape Pen“ davontrug. Die Ignite Vape Pens enthalten jeweils 150 Milligramm CBD auf 0,5 Milliliter Inhalt. Enthalten sind in den Kartuschen Vollspektrum CBD-Öl, MCT Öl, Stevia und natürliche Aromen. Versprochen wird eine Genussfreude mit etwa 150 Zügen. Da die Nutzer aber eine individuelle Zug-Tiefe umsetzen, können es auch weniger werden.

Inwieweit der als „disposable Vape Pen“ beschriftete Vaporizer umweltfreundlich entsorgbar ist, ist zu erfragen. Bei etwaigen Defekten kann man das Gerät problemlos retournieren und bekommt kostenfreien Ersatz. Es wird nicht gesagt, aus welchem Material der Ignite Vape Pen besteht.

 

Harmony Pen Vaporizer

Harmony Pen Vaporizer

Der stiftähnliche und zu 100 Prozent plastikfreie und wiederverwendbare CBD Vape Pen mit Keramik-Mundstück von Hanf im Glück kommt als Starter-Kit mit einem 75-prozentigen Cannabinoid-Anteil und etwa 55 Prozent CBD-Gehalt zum Kunden. Der wiederaufladbare Vape Pen kostet 59,50 Euro.

Die Packung enthält bereits eine Kartusche, die 0,5 Milliliter Vollspektrum CBD befüllt ist. Lieferbar sind die Kartuschen in den Aroma-Varianten Super Lemon Haze oder Blueberry. Der Hersteller hat bewusst auf den Zusatz von Propylenglykol, Glycerin, Alkohol oder MCT-Öl verzichtet. Die Bioverfügbarkeit des Vape Pens von Hanf im Glück wird mit 70 Prozent angegeben. Mitgeliefert wird ein USB-Ladestecker.

Als preiswerte Alternative dazu bietet Hanf im Glück den Harmony Vape Pen ohne Kartusche an. Benötigt wird dafür ein passender Vape Pen Cartridge. Der Batteriestift hat einen wiederaufladbaren Lithium-Akku. Das praktische Auto-Draw-System gestattet die sofortige CBD-Inhalation ohne einen Tastendruck.

Bei vollständig über USB-Port geladenem Akku sollen nach Hersteller-Angaben bis zu 500 Züge machbar sein. Diese Menge an Zügen ist aber das optimale Maximum. Die Züge werden individuell tief gemacht und ergeben manchmal auch weniger viele. Der Hanf im Glück Harmony Vape Pen wird als einfache Einstiegsmöglichkeit zum Genuss von CBD beschrieben. Der erfreulich preisgünstige Harmony Vape Pen ist unkompliziert in der Handhabung.

 

PhenoPen CBD Inhalator und Kartuschen

PhenoPen CBD Inhalator und Kartuschen

Der PhenoPen ist eine CBD Inhalator namens „PhenoLife“. Er kostet 69 Euro. Das enthaltene CBD-Konzentrat besteht zu 100 Prozent aus Cannabis und enthält über 75 Prozent Cannabinoide – oder genau: 360 Milligramm CBD sowie CBDV.

Der Inhalt einer CBD-Kartusche ist mit 0,5 Milliliter flüssigem CBD-Extrakt angegeben. Der Magnet im PhenoPen platziert die Kartusche unterstützend an der richtigen Stelle. Mitgeliefert wird ein Mikro-USB Ladekabel. Mit dem Drehen des Mundstücks und dem ersten Zug wird der My Weedo Pen aktiviert. Die Bioverfügbarkeit des Vollspektrum CBS-Extrakts liegt im PhenoPen von My Weedo bei 40-60 Prozent.

Der als „CBD Revolution“ beworbene PhenoPen besteht aus hochwertigen Materialien, die aber nicht näher spezifiziert werden. Angegeben wird aber der GPM Standard. Dieser steht für „Good Manufacturing Practice“. Er legt strenge Vorschriften über die Arbeitsbedingungen im Herstellerland zugrunde.

 

EOS Vape Pen

Für dieses Starterset von EOS gibt es auf der Webseite des Onlineshops sogar ein Demo-Video. Der Normalpreis wäre 44,44 Euro gewesen – aber derzeit wird das Eos Starterset zu 27,90 Euro angeboten. Der mit einer aufladbaren Batterie versehene, stiftartige Eos Vape Pen kommt zusammen mit einem Ladekabel und einem frei wählbaren Harmony CBD E-Liquid zum Kunden.

Das CBD-haltige EOS E-Liquid wird in einem 10 Milliliter fassenden Fläschchen mit 300 Milligramm CBD-Gehalt geliefert. Die E-Liquids für den Vape Pen von CBDWelt sind in 12 Geschmacksvarianten lieferbar. Der Vollspektrum CBD-Extrakt wird zusammen mit pflanzlichem Glycerin und Propylenglykol abgefüllt.

Am EOS Vape Pen sind drei verschiedene Spannungseinstellungen, eine lange Akkulaufzeit und eine Heizspirale aus Bio-Baumwolle geboten. Der Eos Vape Pen besteht aus Edelstahl und hat ein Edelstahl-Mundstück. Laut Herstellerangabe ist dieser Vape Pen nicht zum Dauergebrauch gedacht. Er kann gelegentlich, aber regelmäßig eingesetzt werden.

 

Neurogold CBD Vaporizer

Neurogold CBD Vaporizer

Der Neurogold Vaporizer zu 9,90 Euro kommt zusammen mit dem passenden Akku zum Besteller. Er kann laut Herstellerangabe mit zwei CBD-haltigen Kartuschen befüllt werden, die CBD Extrakten in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen enthalten. Jede Kartusche beinhaltet 0,5 Milliliter CBD-Extrakt in einer Konzentration von mehr als 40 Prozent.

Hier handelt es sich aber nicht um ein Starter-Kit, sondern nur – der Preis verrät es bereits – um einen Hochleistungs-Akku und einen USB-Schnell-Ladeadapter für einen Vape Pen. Ohne eine separat zugekaufte CBD Kartusche von Neurogold ist das Gerät nutzlos. Kartusche und Batterie werden miteinander verschraubt. Dann muss der Bedienknopf fünfmal gedrückt werden – und anschließend nochmals zweimal zum Vorheizen betätigt werden.

Möchte man die Spannung im Gerät verändern, muss man erneut dreimal drücken. Um das Gerät wieder aufzuladen, muss die Kartusche wieder abgeschraubt werden. Der Batteriestift wird an das Schnell-Ladegerät geschraubt. Dieses wird in einen USB-Port gesteckt, um zu laden.

Fazit und Bewertung

Bei unserem Vape Pen Vergleich fallen zunächst sehr unterschiedliche Preise für beinahe die gleichen Leistungen auf. Es handelt sich in allen Fällen – ob so deklariert oder nicht – um Starter-Kits. Die einzige Ausnahme bildet der Neurogold Vape Pen Akku.

Bei näheren Hinsehen offenbaren sich Unterschiede, die beachtenswert sind. Zum einen ist oft nicht klar, ob es sich um Vollspektrum CBD handelt oder ein Isolat. Nur ein Lieferant stellt das Isolat explizit heraus. Nicht ohne weiteres feststellbar ist bei manchen Anbietern außerdem die komplette Zutatenliste. Das erschwert einen direkten Qualitäts-Vergleich. Der Vergleich wäre aber unter anderem für das Preis-Leistungsverhältnis oder die Ergiebigkeit eines Vape Pans wichtig.

Viele der hier vorgestellten Hersteller von Vape Pens bieten eine Stiftform an. Sie machen aber nicht klar, mit welchen Kartuschen anderer Hersteller diese kompatibel sind. Der Grund: die Anbieter streben an, dass man nach Möglichkeit nur ihre eigenen Kartuschen kauft. Tatsächlich könnten aber auch andere Kartuschen in die Geräte passen. In der Form macht nur ein Hersteller eine Ausnahme – aus demselben Grund: Man kann den flachen Canya-Vape Pen nur mit den eigenen CBD-Kartuschen befüllen. Mit einem Starter Set legt man also auch fest, wo man den Nachschub an Kartuschen kaufen kann – oder muss.

Was die Zahl der möglichen Züge angeht, wirken die Angaben gelegentlich übertrieben oder bleiben ungenau. Viele der vorgestellten Anbieter stellen außerdem nicht klar, aus welchen Materialien der Vap Pen besteht. Unbekannt bleibt auch: Wie lange halten solche Geräte im Schnitt? Welche Entsorgungsprobleme könnten entstehen? Wo entsorgt man einen defekten oder durch ein besseres Model ersetzten Vape Pen? In Zeiten wie diesen sollten Nachhaltigkeits-, Recycling- und Entsorgungsfragen jedoch bei jedem angekommen sein.

Auch technologisch bestehen Unterschiede. Bei manchen Geräten ist die Bedienung eines Knopfes zum Gebrauch nötig. Bei anderen kann sofort am Mundstück gesogen werden. Solche Details beeinflussen die Kaufentscheidung ebenso, wie der Preis.

Manuela Meyer

Schreibe einen Kommentar